Wikipedia | LMS | WebMail | PHOnline | Impressum
headerbild
headerbild
headerbild
english version

Krems: Weinbaufachtag zeigt innovative Zukunftsvisionen
Technische Neuerungen und aktuelle Forschungsergebnisse für bessere Bewirtschaftung

Vorführung einer Drohne im Einsatz für den Pflanzenschutz.
Fotocopyright: Weinbauschule Krems

Die Wein- und Obstbauschule Krems wie auch die NÖ Landwirtschaftskammer luden Ende Juni zum dritten Mal zum gut frequentierten Weinbaufachtag. Winzerinnen und Winzer aus ganz Österreich besuchten die Veranstaltung, um sich über neueste Erkenntnisse rund um den Rebstock zu informieren. Am Vormittag stand eine Reihe von Fachvorträgen auf dem Programm, die sich thematisch von neuen Schnitttechniken zu angepassten Pflanzenschutzstrategien und weiter bis zur Bekämpfung tierischer Schaderreger bewegten. Danach ging es mit Vorführungen technischer Innovationen weiter. Der Höhepunkt dabei war die Vorführung einer Drohne zur Applikation von Pflanzenschutzmitteln. Des Weiteren wurden Möglichkeiten zur Abdriftminimierung und ein Gerät zur Teilentblätterung der Traubenzone vorgeführt. "Mit aktuellen technischen Neuerungen und jüngsten Forschungsergebnissen sollen Fachtage die Grundlage für wirtschaftlichere oder bessere Bewirtschaftungsmöglichkeiten unserer Weinbaubetriebe bilden", erklärten Erhard Kührer, Versuchsleiter der Weinbauschule Krems, und Konrad Hackl, Weinbaureferent der LK NÖ.

Die Schüler der Fachschule und des Weinmanagementlehrganges machten mit den Besuchern Führungen durch den Weinkeller der Schule und informierten über die Ausbildungsmöglichkeiten sowie das reichhaltige Kursangebot. (Quelle: aiz)

Über 500 Winzer nahmen am Weinbaufachtag teil.